}
info@clkgmbh.de | +49 2505 93620-10 CLK GmbH - Bildverarbeitung & Robotik
CLK Mann liest die Zeitung und schaut auf sein Smartphone

Presse und Beiträge in Fachmedien

Hier informieren wir Sie über unsere tägliche Arbeit

04.2024 - Erfolgsduo für die Produktinspektion

Mit einer einzigartigen Kombination aus modernster KI-gestützter Bildverarbeitung und innovativem Design revolutioniert der Multicheck die Branche. Nie zuvor war es so einfach, Kunststoff-Fremdkörper präzise zu erkennen. In der Food-Branche, besonders in Hochgeschwindigkeitsanwendungen, ist der Multicheck ein unverzichtbares Werkzeug, das dort agiert, wo herkömmliche Mehrkopfwaagen an ihre Grenzen stoßen. Erfahren Sie mehr darüber, wie der Multicheck mit seinen vier Kameras einen 360°-Rundumblick bietet und dabei höchste Inspektionsgenauigkeit garantiert. Lesen Sie den ganzen Artikel unter: Erfolgsduo für die Produktinspektion  | LVT Lebensmittel Industrie (lvt-web.de)     

Quelle: LVT Lebensmittel Industrie April 2024, Seite 22-23

 

26.01.2024 - Innovative Lösungen für Lebensmittelverarbeitung:

Dr. Carsten Cruse referiert im Ritz Carlton Wien

Am 30. Januar 2024 wird Dr. Carsten Cruse, CEO der CLK GmbH, im Ritz Carlton Wien beim LVA-Seminar über die Herausforderungen der Lebensmittelverarbeitung sprechen. Das Seminar beleuchtet intensiv die Risiken von Fremdkörperverunreinigungen in der Lebensmittelproduktion und diskutiert Lösungsansätze nach geltenden Standards und Normen.

Der Fokus des Vortrags von Dr. Carsten Cruse um 15 Uhr liegt auf dem MultiCheck, einem wegweisenden optischen System, das auf künstlicher Intelligenz und Bildverarbeitung basiert. Speziell entwickelt für die Inspektion von Produkten in Mehrkopfwaagen, ermöglicht der MultiCheck eine vollständig automatisierte Lösung mit minimalem Bedienereinsatz.

Die CLK GmbH wurde 2022 mit dem Seifriz-Preis und dem Innovationspreis Münsterland für diese innovative Technologie ausgezeichnet. Mit langjähriger Erfahrung in der Entwicklung berührungsloser Qualitätskontrollsysteme ist die CLK GmbH ein Vorreiter in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie.

Das LVA-Seminar bietet Unternehmen eine einzigartige Gelegenheit, sich über die neuesten Entwicklungen und Lösungen in der Lebensmittelverarbeitung zu informieren. Neben Dr. Carsten Cruses Vortrag gibt es die Möglichkeit, sich mit Experten der Branche auszutauschen und konkrete Fragen zu stellen.

 

 

15.01.2024 - CLK auf der ANUGA Foodtec 19.03. - 22.03.2024 in Köln

Die CLK GmbH freut sich, auf der diesjährigen Anuga Messe 2024 in Köln vertreten zu sein. Besuchen Sie uns am Stand E20/F29 in Halle 10.1 auf dem Stand von Florin, um einen exklusiven Einblick in unsere innovative Technologie zu erhalten.

Die Lebensmittelindustrie steht vor der Herausforderung, eine Vielzahl von Produkten mit unterschiedlichen Eigenschaften zu verpacken. Hierbei spielt die Qualitätssicherung eine entscheidende Rolle. CLK präsentiert stolz den patentierten MultiCheck, ein fortschrittliches Inspektionssystem, das die optische Fremdkörpererkennung mit hochentwickelter Wägetechnik kombiniert. Das Besondere: Der MultiCheck wird direkt in Mehrkopfwaagen integriert.

Vereinbaren Sie jetzt einen Besuchstermin mit unserem Vertriebsteam unter +49 2505 93620 44 oder opitz@clkgmbh.de.

 

 

02.11.2023 - Prozesse, Produkte, Qualitäten

Welche Potenziale bietet KI in der Lebensmittelindustrie?

Die Diskussionen rund um Künstliche Intelligenz (KI), insbesondere im Bereich des Deep Learning (DL), werden oft enthusiastisch geführt. Es wird behauptet, dass damit präzise Prognosen erstellt, hochspezialisierte automatisierte Bewertungen durchgeführt und sogar neue Produktionsanlagen und Qualitätskontrollsysteme realisiert werden können. Doch ist das wirklich so, oder sollten wir diese Entwicklungen kritischer betrachten? Tatsächlich ist beides zutreffend. Lesen Sie den ganzen Artikel unter: https://www.lvt-web.de/news/ki-der-lebensmittelindustrie

Quelle:LVT LEBENSMITTEL Industrie 11-12 • 2023 • S.36-37

10.2023 - Effiziente Fremdkörpererkennung ohne Kompromisse

Optische Inspektionssysteme zur automatischen Qualitätskontrolle

Welche Technologie sich zur Fremdkörperdetektion eignet, hängt stark vom Produkt und der erforderlichen Taktgeschwindigkeit ab. Egal, welches Lebensmittel verpackt wird: Auch bei
Hochgeschwindigkeitsanwendungen muss ein zuverlässiges Aufspüren von Verunreinigungen gewährleistet sein. Hier setzt CLK mit dem MultiCheck an. Das System kombiniert optische Fremdkörpererkennung mit anspruchsvoller Wägetechnik – denn es kommt direkt in der Mehrkopfwaage zum Einsatz. [...] Lesen Sie den ganzen Beitrag hier.

Quelle: Fachmagazin molkerei-industrie Ausgabe 9-2023, Seite 20-21

 

09.2023 - Beim Qualitäts-Check alles im Blick

Bildverarbeitung und Künstliche Intelligenz als Erfolgsduo für die Produktinspektion

Automatisiert und integriert in der Verpackungslinie können Inspektionssysteme undichte Verpackungen und Fremdkörper gezielt aufspüren und aussortieren. Noch neu auf diesem Gebiet ist der Einsatz KI-gestützter Bildverarbeitung, die auch Fremdkörper aus Kunststoff erkennt – „eine Technologie, die das Potenzial hat, die Effizienz in der Lebensmittelverarbeitung noch einmal deutlich zu steigern“, sagt Dr. Carsten Cruse. Im Interview erläutert der CLK-Geschäftsführer was sich hinter dieser Entwicklung verbirgt, die auch beim MultiCheck und VacuCheck zum Einsatz kommt. [...] Lesen Sie hier das Interview.

Quelle: https://www.lebensmitteltechnik-online.de/custompages/detail/beim-qualitaets-check-alles-im-blick

07.2023 - Keine Chance für Fremdkörper

Optische Inspektionssysteme zur automatischen Qualitätskontrolle

Welche Technologie sich zur Fremdkörperdetektion eignet, hängt stark vom Produkt und der erforderlichen Taktgeschwindigkeit ab. Egal, welches Lebensmittel verpackt wird: Auch bei Hochgeschwindigkeitsanwendungen muss ein zuverlässiges Aufspüren von Verunreinigungen gewährleistet sein. Hier setzt CLK mit dem Multicheck an. Das System kombiniert optische Fremdkörpererkennung mit anspruchsvoller Wägetechnik – denn es kommt direkt in der Mehrkopfwaage zum Einsatz.

Quelle: "Keine Chance für Fremdkörper"- LVT-Ausgabe-07-08-2023

07.2023 - Optisches System zur Fremdkörperdetektion

in Mehrkopfwaagen

Geht es um Lebensmittelsicherheit und kontinuierliche Produktqualität, stellt sich die Frage nach zuverlässigen Kontrollverfahren. So muss auch bei Hochgeschwindigkeitsanwendungen eine zuverlässige Fremdkörperdetektion gewährleistet sein. Das System Multicheck vereint die Vorteile der Bildverarbeitung zur optischen Fremdkörpererkennung mit den Vorzügen kompakter Automatisierungstechnik – denn es wird direkt in die Mehrkopfwaage integriert.

Quelle:https://prozesstechnik.industrie.de/food/lebensmittelsicherheit-food/optisches-system-zur-fremdkoerperdetektion-in-mehrkopfwaagen/

 

 

09.2022 - Der MultiCheck setzt seine Erfolgsreise fort

und gewinnt den Innovationspreis Münsterland!


„Fremdkörper bei der Produktion von Lebensmitteln erkennen – das kann der MultiCheck. Dieses optische System haben die CLK GmbH und Prof. Dr. Jürgen te Vrugt entwickelt. Für dieses Verfahren sind das Altenberger Unternehmen und der Wissenschaftler vom Fachbereich Elektrotechnik und Informatik an der FH Münster gestern (1. September) mit dem Innovationspreis Münsterland ausgezeichnet worden..“ Den ganzen Artikel finden Sie in der Quelle.

Quelle: Pressemitteilung FH Münster, 02.09.2022

05.2022 - Fremdkörpererkennung

in der Lebensmittelindustrie


Kunststoffsplitter oder Metallteile haben in Lebensmitteln nichts zu suchen. Geraten sie dennoch hinein, müssen Hersteller nicht sichere Produkte zurücknehmen oder zurückrufen. Um Fremdkörper in der Lebensmittelverarbeitung frühzeitig zu entdecken, hat das Unternehmen CLK GmbH aus Altenberge mit Unterstützung von Prof. Dr. Jürgen te Vrugt vom Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der FH Münster ein optisches System zur Detektion entwickelt, den „MultiCheck“. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Handwerk und Wissenschaft wurde nun honoriert: Herr Vrugt und CLK-Geschäftsführer Dr. Carsten Cruse nahmen am vergangenen Freitag (13. Mai) den Seifriz-Preis entgegen. Bundesweit erhielten dieses Jahr drei Handwerksbetriebe und ihre Partner*innen aus der Wissenschaft die Auszeichnung. Darüber hinaus wurden drei Sonderpreise ausgelobt.
Pressemitteilung FH Münster

03.2022 - Der Seifriz-Preis

geht an die CLK GmbH, Altenberge !


„Zu den sechs neuen Preisträgern des Seifriz 2022, der auch in diesem Jahr wieder bundesweit einzigartige Kooperationen zwischen Handwerk und Wissenschaft würdigt, gehört die CLK GmbH. In einem festlichen Rahmen verlieh am 13. Mai am Firmensitz in Altenberge eine Delegation des Vereins Technologietransfer Handwerk e.V. den „Seifriz“ unter der Federführung des Baden-Württembergischen Handwerkstages und in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftszeitschrift „Handwerk Magazin“.“

Quelle: Pressemitteilung Wirtschaft Münsterland, Ausgabe 03/2022

Unser Presse-Archiv

01.2018 - Robotik:

Beispiele aus der Praxis

Über Chancen und Potenziale der Robotertechnik für KMU haben sich 85 Unternehmer auf dem Gelände der Firma CLK in Altenberge ausgetauscht. Mit dem Workshop sprach das Automatisierungs- und Robotik Center (ARC) gezielt Unternehmen an, die im Zuge der Digitalisierung auf einen vermehrten Einsatz von Robotern setzen wollen.
Wirtschaft Aktuell 2018/1 

12.2017 - Angewandte Mathematik

erhält Millionenförderung von der EU

RISE-Netzwerk mit 23 Partnern bringt neue Methoden der Bild- und Datenverarbeitung in die Praxis.
Focus 04.12.2017

10.2017 - Agritechnica:

Ausgezeichnete neue Technologie


Die Silbermedaille für ein Kamerasystem zur Blütenausdünnung im Obstbau vergibt die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DGB) auf der Agritechnica in Hannover.
Gabot.de 19.10.2017

 

10.2017 - Pig space allowance

may fall short in reality


EU legislation with regard to space allowance for grower pigs may have to be revised when pigs are kept in small groups. Recent scientific research has shown that in some body weight classes, pigs need almost the entire space required by legislation only for their bodies. Thus, the question arises whether for welfare reasons, pigs have to be allowed more minimum space than is currently in the laws.


Pig progress 09.10.2017

07.2017 - Optisches Kontrollverfahren

für höhere Wirtschaftlichkeit in der Käseverpackung


Der Vacu-Check des in Altenberge ansässige Spezialisten für intelligente Bildverarbeitung und flexible Robotik CLK hat das Potenzial, die Wirtschaftlichkeit und die Produktsicherheit bei der Verpackung von Käsebroten in Folie deutlich zu verbessern. molkerei-industrie holte sich bei Inhaber Dr. Carsten Cruse vor Ort die neuesten Informationen.
molkerei-industrie 7, Juli 2017 – Seite 38

03.2017 - Der „sehende“ Roboter

ist die Zukunft des Schweißens


Altenberge – Nachdem die Ingenieurselite im Hightech-Entwicklungslabor von CLK Hand an ihn gelegt hat, kann der Roboter nicht nur sehen, sondern auch denken. Zumindest menschenautonom seine eigenen Entscheidungen treffen und sich Hilfe holen, wenn ihm was auf die Linse der 3D-Kamera spritzt. Blut zum Beispiel oder ein Stückchen Hühnerkralle. Passiert ab und zu, bei einer Million Stück geschlachtetem Geflügel, deren Fleischqualität täglich in deutschen Schlachthöfen mit berührungslosen automatischen Bildverarbeitungssystemen der Altenberger Firma CLK geprüft wird.
Westfälische Nachrichten 04.03.2017

02.2015 - Post vom Roboter

Großer Erfolg


Unternehmen aus dem Münsterland drehen kräftig an der Erfolgsschraube, weil sie IT-Technologie mit dem Maschinenbau verbinden.
Pressebericht aus dem Wirtschaftsspiegel 2/2015 der IHK-Nordwestfalen

02.2015 - CLK: Erster Spatenstich ist erfolgt

Mit Schwung!


Altenberge – Mit Schwung schaufelten beim ersten Spatenstich der Firma CLK Bildverarbeitung & Robotik am Dienstag Bauherr und Geschäftsführer Dr. Carsten Cruse, Architekt Martin Oberholz (Borgers Industriebau) und Bürgermeister Jochen Paus im Gewerbepark Regional-Gut den nassen Sand auf die Seite. Cruse gab sich optimistisch: „Wir hoffen, dass wir im April einziehen können. Es hängt vom Winterwetter ab.“
Pressebericht aus dem Wirtschaftsspiegel 2/2015 der IHK-Nordwestfalen

02.2014 - Vorbild Natur

Bionik


Viele Firmen in der Region wollen von Vorbildern in der Natur lernen. Die Westfälische Hochschule unterstützt sie dabei, mithilfe der Bionik effiziente Materialien und Verfahren zu finden.
Pressebericht aus dem Wirtschaftsspiegel 6/2014 der IHK-Nordwestfalen

04.2014 - Weitere Firma im „Regional-Gut“

Verstärkung kommt!


Altenberge – Das „Regional-Gut Altenberge“ bekommt Verstärkung: Neben Fahrrädern (AT Zweirad) und Reitsportbedarf (Horse Equipe) steht das dritte Unternehmen fest: Die Firma CLK GmbH aus Münster will sich auf einem rund 2200 Quadratmeter großen Grundstück ansiedeln.
Westfälische Nachrichten 09.04.2014