Fleisch in definierter Weise schneiden

In dieser Studie wird ein Messer an einem Roboterarm befestigt, der das Fleisch entgegen der Laufbewegung des Förderbandes schneidet. Der Schnitt wird anhand eines Kamerasystems individuell berechnet, das auf den optischen Merkmalen an der Oberfläche des Fleisches basiert. Wenn die innere Struktur des Fleisches sich von der Oberfläche unterscheidet, kann der Schnitt des Roboters zu Effizienzverlusten im tieferliegenden Fleischbereich führen.

Weitere Anwendungen in der Fleischverarbeitung

  • Optische Qualitätskontrolle Ohrrandnekrose

    Tierqualität bei Schweinen

  • Qualitätsbeurteilung im Nassbereich

    Fußballenbewertung Geflügel

  • Schinken automatisch kontrollieren

    Form- und Fremdkörpererkennung

Ansprechpartner

Vertrieb
Dr. Carsten Cruse
cruse@clkgmbh.de
Tel. +49 2505 93620-10

Fleisch Technik
Jan Schulte-Landwehr
schulte-landwehr@clkgmbh.de
Tel. +49 2505 93620-26
Zurück
Referenzprojekte anzeigen nach:

Branche

Robotik & Bild

Funktion